80er Jahre Musik: Revolution des Musik Business

Bis heute ist die 80er Jahre Musik die wohl meistgespielte und bekannteste Musikrichtung. Die Musik keines anderen Jahrzehnts hatte je einen so großen Einfluss und wirkt in diesem Maße bis heute nach. Doch woran liegt dies genau? Musikwissenschaftler begründen den einzigartigen Erfolg der 80er Jahre Musik mit ihrer kompositorischen Komplexität.

Musikfernsehen beflügelt 80er Jahre Musik
Das neu aufkommende Musikfernsehen, das es in dieser Form bis zum damaligen Zeitpunkt nicht gab, förderte das Interesse der Hörerschaft und beflügelte den Erfolg so manches Song, der im Rahmen der 80er Jahre Musik groß raus gekommen ist und bis heute unverwechselbar mit dem Jahrzehnt in Verbindung steht. Erstmals konnten die Zuschauer den Musikstars auch am Fernsehen, also visuell, ganz nah kommen. Für die Künstler der Musikszene öffneten sich zugleich neue, schier unbegrenzte Möglichkeiten, die das neue Medium des Fernsehens offerierte. Größter Profiteur dieses Phänomens solle Michael Jackson werden.

80er Jahre Musik besticht durch kompositorische Komplexität
Dass die 80er Jahre Musik bis heute einen großen Einfluss hat, wird allein dadurch ersichtlich, dass es bis jetzt immer wieder Songs aus der 80er Jahre Musik gibt, die von bekannten Künstlern gecovert und neu aufgelegt werden. Schaut man aus musikwissenschaftlicher Sicht auf die 80er Jahre Musik, erkennt man unschwer, dass sie sich im Vergleich zu bekannten Songs aus den 90er Jahren in ihrer Akkordkomplexität unterscheidet. Diese Akkord- und Kadenzkomplexität ist es übrigens auch, die in geringer Ausprägung dazu führt, dass sich der Hörer ein bestimmtes Lied schnell „leidhört“. Studien haben zu zeigen vermocht, dass die 80er Jahre Musik mit ihrer durchschnittlich höheren Komplexität dazu beiträgt, dass die Songs nicht nur lange im Ohr des Hörers bleiben, sondern vielmehr auch noch nach Wochen und Monaten nichts an Beliebtheit eingebüßt haben.

Meilensteine der 80er Jahre Musik
Die 80er Jahre Musik stand zweifelsohne im Zeichen des Pops, der mit Michael Jackson und Madonna seinen Höhepunkt erlebt hat und in seinem Erfog bis heute als unerreicht gilt. Doch auch im Rock wurden neue Akzente gesetzt und die Elektronische Musik erlebte ihre Geburtsstunde.
Das Jahrzehnt begann vergleichsweise überschaubar: Phil Collins und Trio sorgten u.a. für die ersten beiden Chartstürmer bis schließlich im Jahre 1982 das bis heute erfolgreichste Album der Musikgeschichte veröffentlicht wurde. Der Künstler war kein geringer als Michael Jackson, der King of Pop persönlich. Insgesamt 7 der 9 Songs des Albums wurden als Single ausgekoppelt und erzielten in den USA jeder für sich eine Top-Ten-Platzierung in den Charts. Doch nicht nur musikalisch, sondern auch künstlerisch erschloss Jackson neue, zuvor noch nie dagewesene Wege, die von nun an das gesamte Musik Business verändern sollten.

Die 80er in Europa
Auch in Europa revolutionierte die 80er Jahre Musik das Business in vielen Bereichen und Genres. David Bowie realisierte mit seinem Album „Let’s Dance“ ein bis dato nicht für möglich gehaltenes Comback. Gleichzeitig schafften Depeche Mode eine neue Musikrichtung die fortan unter der Bezeichnung „New Wave“ bekannt sein sollte. Kennzeichen war der vermehrte Einsatz von Synthesizern. Der Einzug in die Charts ließ nicht lange auf sich warten: Bis heute gehört Depeche Mode zu den erfolgreichsten Bands Englands. Übrigens: Auch der Hip-Hop hat seine Ursprünge in den 80er Jahren, obgleich er nicht zum klassischen Genre der 80er Jahre Musik zählt. In den USA leisteten Run DMC eine wichtige Vorabreit, die in hybriden Musik-Mischrichtungen aus Rock und Hip-Hop bald ihren Weg nach Europa un in den Rest der Welt schaffen sollten.